Vortrag und Diskussion von Prof. Dr. Volker Quaschning für Parents For Future

Prof. Dr. Volker Quaschning, prominenter Spezialist für Energie und Klimaschutz und Mitgründer der Initiative Scientists For Future stellt sich aller Eltern zur Verfügung für einen Vortrag und Diskussionsrunde über den Klimawandel und Lösungen. Alle interessierte Eltern sind herzlich eingeladen.

Es findet am 17. Juni 2019 um 19 Uhr in HTW statt, Wilhelminenhofstr. 75a, 12459 Berlin, Tram Rathenaustr./HTW

Briefe an die Bundeskanzlerin – #11

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Wechselbad der Gefühle, so lassen sich die letzten Wochen beschreiben. Am 24.05.19
waren vor der Europawahl in Berlin 15000, deutschlandweit 360000 Menschen auf der
Straße, um klar zu machen, dass die Klimakrise das derzeit drängendste Problem für die
Menschen und Klimaschutzpolitik der wichtigste Aspekt für die Wahlentscheidung sein
sollte. Wer mit dem Demo Zug durch die Straßen Berlins gelaufen ist, hat gemerkt, dass
es nicht mehr nur die junge Generation ist, die sich so Gehör verschaffen will. Es
sind mittlerweile viele verschiedene Altersgruppen präsent, die sich dem Protest der
Jugend anschließen. Die Energie und Kraft, die sich da entfaltete, war beeindruckend.
 
Am Wahlsonntag war ich kurz vor 18 Uhr sehr besorgt und hatte geradezu Angst vor einem „Trump’schen Moment“. Diese Angst wich um 18.02 Uhr einer geradezu euphorischen Erlösung:
 
„Die Europawahl 2019 war in Deutschland eine Klimawahl!“
 
Jede Analyse, jede Umfrage zeigt das. Und ich dachte, dass die Botschaft jetzt
tatsächlich angekommen ist.
 
Mittnichten! Was sich seit Sonntag in ihrer Parteienfamilie abspielt und ihr „lautes“ Schweigen dazu macht mich unfassbar wütend. Statt die mit dem Wahlergebnis ausgedrückten Sorgen ernst zu nehmen, statt jetzt endlich Gas zu geben und wirksame Maßnahmen anzugehen, gibt es „Business as usual“: Es werden Nebenschauplätze eröffnet (sprich: Kommunikationsproblem; Kritik an Youtubern; Personalgezänk zur Besetzung von EU Posten u.v.m.), inhaltsleer „gelabert“, Entscheidungen
verschoben (Stichwort: Kaffeekränzchen ihres Klimakabinetts, das, wenn es nicht so traurig wäre, auch als Klimakabarett auftreten könnte). Gott, macht mich das wütend.
 
Sie sind Physikerin – Sie wissen, was das Erreichen und drohende Überschreiten von „415 ppm“ bedeutet.
 
Sie sind Physikerin – Sie wissen, welche Prozesse in Gang gesetzt werden, wenn die Pole weiter abschmelzen und sich Arktis und Antarktis weiter erhitzen.
 
Sie sind Physikerin – Sie wissen, was das Mäandern des Jetstreams bedeutet und auf welchem Klima-Pfad wir uns derzeit befinden.
 
Sie wissen und Sie handeln nicht. Sie tragen die Schuld daran, dass die Zukunft meiner Kinder vor der Zerstörung steht.
 
Sie sind schuldig. Und das wird ihr politisches Erbe sein.
 
Warum? Warum zwingen Sie ihre Regierungsmitglieder nicht zum Handeln? Das frage ich mich. Ist es Ihnen egal, weil Sie es nicht mehr selbst erleben werden? Sind Sie ignorant und blenden Fakten einfach aus? Sind Sie so machtbesessen, dass Sie eher die Zukunft meiner Kinder zerstören, als ihren derzeitigen und künftige Posten zu gefährden? Oder sind Sie schlicht und einfach korrupt genug, um ausschließlich auf die Stimmen ihrer Berater aka Freunde aus der Wirtschaft zu hören, die, im Gegensatz zu z.B. Umweltverbänden, ohne Probleme jederzeit Termine bei Ihnen bekommen?
 
Picards Tips: Your sense of morality ist he guiding light that people under your command will follow.
 
Mit freundlichen Grüßen