Neues Demo-Format startet

„Berlin4Future am Montag“ heißt das neue Demo-Format, das sich an alle Berliner*innen richtet, die ihre Stimmen gegen das klimapolitische Versagen der Bundesregierung erheben wollen. Die Demonstration findet zum ersten Mal am 06.07.2020 um 18:00 am Alexanderplatz gegenüber der Weltzeituhr statt. Wir hoffen, uns danach an selber Stelle an jedem ersten Montag im Monat treffen zu können, um für den Klimaschutz zu demonstrieren.

Jeder Tag ohne einen Fortschritt beim Klimaschutz ist ein verlorener Tag. Die Bundesregierung lässt jedoch eine Chance nach der anderen verstreichen, die Weichen zu stellen für die Einhaltung des 1,5 Grad-Ziels des Pariser Abkommens. Die Bekämpfung der Corona-Krise und das Ziel einer Wiederherstellung der Situation vor Corona dominieren die öffentliche Diskussion. Die viel größere drohende Klimakrise wird damit verdrängt. Der Wille, den Neustart nach Corona am Klimaschutz auszurichten, ist nicht erkennbar.

Das Opfern langfristiger Interessen für kurzfristige Vorteile belastet unser aller Zukunft schwer. Doch damit muss Schluss sein!

Parlament und Regierung müssen die Forderung nach einem Wandel zu spüren bekommen. Es ist dabei zutiefst ungerecht, diese Aufgabe der jungen Generation zu überlassen, nur weil sie noch länger von einer schlechten Klimapolitik betroffen ist. Wir laden deshalb alle Berliner*innen, ihre Freunde und Gäste ein, mit uns ihre Stimme gegen das klimapolitische Versagen der Bundesregierung zu erheben. Lasst uns unsere Verantwortung für heutige und zukünftige Generationen wahrnehmen!

Wann: Montag, 06.07.2020
Wo: Alexanderplatz, gegenüber Weltzeituhr

Die Demonstration findet unter Einhaltung der aktuellen Vorgaben im Hinblick auf Mindestabstand von 1,5 m und Hygieneregeln statt. Bitte tragt eine Mund-Nase-Maske.

Der Bayernplan für eine sozial-ökologische Transformation

Vier Initiator*innen – der BUND-Bayern, FridaysForFuture Nürnberg, die Jesuitenmission sowie das Landeskomitee der Katholiken in Bayern – haben sich zusammengetan und die Aktion „Bayernplan zur sozialen und ökologischen Transformation“ gestartet.

Am 25. Juni 2020 um 14:30 Uhr wird eine Petition an die Präsidentin des Bayerischen Landtags, Ilse Aigner, überreicht. Auch wir von Christians for Future mit den bayerischen Ortsgruppen München und Regensburg gehören zu den Erstunterzeichnenden und wollen die Petition unterstützen:

Am 30.06.2020 um 20 Uhr veranstalten wir ein Webinar auf Zoom zur Vorstellung des Bayernplans. Schaut vorbei!

Eingeladen ist Erstunterzeichner Prof. Dr. Markus Vogt, der an der LMU München den Lehrstuhl Christliche Sozialethik inne hat.

Der Bayernplan fordert eine soziale und ökologische Transformation im Freistaat Bayern. Dafür setzt er auf Partizipation: Über Dialog und parlamentarische Anhörung soll ein entsprechendes Konzept entwickelt und in die entsprechenden Gremien nicht nur in Bayern, sondern auch in ganz Deutschland und Europa gebracht werden. Dabei ergeht diese Forderung an den Bayerischen Landtag und die Bayerische Staatsregierung mit einem Gesprächsangebot. Organisationen und Initiativen erklären sich als Ansprechpartner*innen bereit, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Auf der Website wirtransformierenbayern.de findet ihr den Weg zur Petition sowie Informationen über die Inhalte, die Erstunterzeichnenden und die Möglichkeiten, sich anzuschließen. Auch auf der Facebook-Fanpage <@wirtransformierenbayern> bleibt ihr auf dem Laufenden.