Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

was in diesen Wochen passiert kann einen schon mal nicht nur vom Kopf sondern auch emotional überfordern. Herauszufinden, in einem offiziellen Bericht zu lesen, dass die Ausrottung von1Millionen Arten bevorsteht, wenn es nicht ein schnelles und radikales Umsteuern der Menschen im Umgang mit Umwelt und Natur gibt, ist als wenn man vom Arzt seine Krebsdiagnose erfährt. Einen Tag vorher hat man noch 1000 Alltagsprobleme; am nächsten Tag gibt es nur noch ein einziges Problem. Am nächsten Tag geht es nur noch darum, um das eigene Leben und gegen die Zerstörung der eigenen Familie zu kämpfen.

Nichts aus den Schlagzeilen der letzten Wochen ist vergleichbar mit der katastrophalen Bedrohung, die die Klimakrise und die zerstörerischen Effekte des bedenkenlosen Konsumverhaltens und des Verbrauchs der Ressourcen durch Unternehmen rund um den Globus darstellen. Die vier Reiter der Apokalypse – generell vermutet im Machtmissbrauch, im Krieg, als Hunger und Tod – galten als die größte Bedrohung für die Menschheit. Heute müssen wir wohl das Neue Testament in Teilen umschreiben und die apokalyptische Bedrohung um Plastik, Emissionen, Abholzung der Wälder und der Bedrohung unseres Planeten durch den Menschen ergänzen.

Die Zeichen sind offensichtlich, die wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht von der Hand zu weisen und Sie und ihre Regierung zögern immer noch. Für Sie ist es höchste Zeit und die allerletzte Chance endlich auf den Tisch zu hauen und ihr Kabinett aufzufordern, sektorübergreifend die Maßnahmen zu ergreifen, die notwendig sind, die erforderlichenReduzierungen des Ausstoßes von Treibhausgasen zu erreichen. Wir müssen bis 2030 bei Netto-Null sein, sonst haben meine Kinder keine Zukunft mehr. Wie hat Dr. Gregor Hagedorn von Scientists For Future am 17.05.19 im Invalidenpark beim Picknick For Future der Parents For Future gesagt:

„Ich denke, dass auch in einer 6-Grad-Welt noch Menschen auf diesem Planeten leben, aber nicht mehr so viele. Und die meisten Menschen, die dann noch auf unserem Planeten zu finden sind, werden im Elend leben.“

Dr. Gregor Hagedorn

Das ist eine Zukunft, die ich nicht für meine Kinder will. Welche Art von Zukunft wollen Sie den nachfolgenden Generationen übergeben?

Wollen Sie als die Bundeskanzlerin in die Geschichte eingehen, die das Ruder rumgerissen und einen radikalen Klimaschutz auf den Weg gebracht hat?Wollen Sie als die Bundeskanzlerin in die Geschichte eingehen, die den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft gesichert hat? Oder wollen Sie als die Frau in die Geschichte eingehen, die durch ihr Aussitzen und Zögern die endgültige Zerstörung der Umwelt, die Ausrottung tausender Arten und die Zukunft unserer Kinder auf dem Gewissen hat?

Seien Sie mutig! Üben Sie entschlossen ihre Richtlinienkompetenz aus! Handeln Sie schnell für die Zukunft unserer Kinder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.