Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

seit 4 Wochen kämpfen wir als Parents For Future bundesweit für eine ausreichende Zahl an Mitzeichnungen und Unterschriften für die Petition 92294 mit dem Titel

Klimaschutz –Verabschiedung eines verbindlichen, sektorübergreifenden Klimaschutzgesetzes.

Unterstützt werden wir dabei von Ortsgruppen der Fridays For Future Bewegung, den Scientists For Future, den Developers For Future und anderen Gruppen, die sich mit dem Zusatz „For Future“und „Extinction Rebellion“für die Zukunft der nachfolgenden Generationen einsetzen. Zusätzlich haben sich mittlerweile auch Prominente wie z.B. Ralph Ruthe, Jan Delay und Udo Lindenberg für die Petition starkgemacht, nicht zu vergessen diverse Geschäfte und Unternehmen, die Unterschriftslisten in ihre Büros und Geschäftsräumen ausgelegt haben.

Und am 04.05.2019, 2 Tage vor Ende der Zeichnungsfrist haben wir es tatsächlich geschafft und das Quorum von mind. 50.000 Mitzeichnungen erfüllt.Das ist für eine Bewegung, die sich erst seit wenigen Wochen organisiert, eine unglaubliche Leistung und zeigt, wieweit das Thema „Klimakrise“ bereits in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.

Am 1. Mai waren wir mit mehreren „Parents For Future“auf der Demo des DGB in Berlin, um weiter Unterschriften zu sammeln und haben dabei viele Gespräche mit vielen unterschiedlichen Menschen geführt. Von Familien mit Kindern, über Touristen aus dem europäischen und außereuropäischen Ausland, von Jugendlichen bis Senioren mit und ohne Enkelkindern, von Lehrer*innen bis Polizist*innen fanden wir bei den Angesprochenen offene Ohren und die Bereitschaft, die Forderung nach einem sektorübergreifenden Klimaschutzgesetz zu unterstützen. So oft wie an diesem Tag habe ich in meinem Leben noch nie den Satz „Viel Glück und Erfolg dafür. Hoffentlich schafft ihr das.“ gehört.

Die Menschen realisieren immer mehr, dass die Warnungen der Wissenschaftler vor einer Klimakrise begründet sind und aktiv Maßnahmen ergriffen werden müssen, um den jüngeren Generationen einen bewohnbaren Planeten zu hinterlassen.Die Gespräche haben uns auch deutlich gezeigt, dass die Bürger*innen auf den Straßen der Republik große Zweifel daran haben, dass ihre Regierung die notwendigen Maßnahmen auch gegen den Widerstand der Wirtschaft und ihrer konservativen Fürsprecher im politischen Lager angehen wird. Die Allermeisten bemerken sehr deutlich, dass ihr Kabinett sowohl die Phantasie, als auch den Mut vermissen lässt, die notwendig sind, um die Klimaschutzziele, die in Paris von Ihnen und Vertretern der Bundesrepublik Deutschland verbindlich mit vereinbart wurden, einzuhalten.

Deshalb werden wir jetzt weiter dazu mobilisieren, damit die öffentliche Anhörung zur Petition 92294 zeitnah stattfindet und Sie den steigenden Druck aus der Mitte der Gesellschaft spüren. Im Gegensatz zu Ihnen geben wir die Zukunft unserer Kinder nicht kampflos preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.